DFC
Deutscher Funk Club

Navigation

DEUTSCHER FUNK CLUB


Information

 

 
 
:AKTUELLE FUNK NEWS

13-03-2019

44. Radio-Flohmarkt in den Niederlanden am 16. März

Die VERON, Vereinigung der niederländischen Funkamateure, organisiert den 44. Nationalen Radio Flohmarkt am 16. März. Wieder findet dieses große Happening im Autotron, an der Autobahn A59, in Rosmalen statt. Rosmalen ist ein Vorort der Stadt 's-Hertogenbosch. Ziel der Veranstaltung ist die Stimulierung des Selbstbaus für Funkamateure und Elektroniker.

2017 hatten sich etwa 5000 Besucher eingefunden und es gab mehr als 330 Aussteller, 2018 waren es wegen sehr schelchten Wetters nur über 4000 und 317 Stände. Das Angebot auf dem Markt erwies sich in den Vorjahren immer wieder als überwältigend. Es ist zwar nominal ein Flohmarkt, doch dürfen auch neue Geräte und Zubehör wie Antennen, Bauteile, Messgeräte usw. angeboten werden. Artfremde Stände werden hingegen nicht zugelassen.

Die Öffnungszeiten sind von 9 Uhr bis 15.30 Uhr, währenddessen sind diverse gemütliche Restaurants geöffnet. Die Kasse öffnet schon um 8 Uhr. Pro Person sind 8 € Eintritt zu entrichten. Es gibt ausreichende Parkmöglichkeiten, wobei die Gebühr für die Ausfahrt in aller Ruhe im Laufe des Tages in der Eintrittshalle an der Libéma-Kasse zahlbar ist. In der Ereignishalle ist Rauchen verboten.

Das Autotron, ein Oldtimer-Auto-Vergnügungspark mit Luxus-Ereignishalle, ist gut über die Autobahn erreichbar. Sie können ab der Autobahn A2 oder A59 den Schildern "Autotron" folgen. Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls gewährleistet: Ab Bahnhof Den Bosch fährt der Linienbus 90 in Richtung Heesch. Überprüfen Sie hier bitte Ankunfts- und Abfahrtszeiten. Eine mögliche Alternative ist das Regiotaxi. Alle weiteren Informationen finden Sie im Internet: www.radiovlooienmarkt.nl

Auf Wiedersehen als Besucher oder Teilnehmer – wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Rens Schoones, PA3FGA

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Quelle: Funkamateur/Veron

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 



www.deutscher-funk-club.de