DFC
Deutscher Funk Club

Navigation

DEUTSCHER FUNK CLUB


Information

 

 
 
:AKTUELLE FUNK NEWS

04-03-2020

Funk-Keller Weissach - Die Entstehungsgeschichte

Solche Geschichten schreiben das Leben.

Eigentlich wollte das Team vom Funk-Keller Weissach gar kein Funkgeschäft eröffnen, denn eigentlich war es durch seine anderen CB-Aktivitäten (Verein, CB-Funk-Zeitung, Funkspruch) schon sehr beschäftigt.
Dann waren es aber die CB-Funker, welche Ralf und Constanze davon überzeugten, diesen Schritt wagen zu "müssen". Anfragen nach Funkgeräten und Zubehör bei den "Vollblutfunkern" machten die Entscheidung leicht. Der gute Zuspruch durch Peter Maas bestärkte uns noch. 

Die Entscheidung zur Eröffnung eines Funkgeschäftes wurde dann tatsächlich getroffen. Aber die Vorausssetzungen hierfür mussten noch geschaffen werden. Die Räumlichkeiten waren im Haus von Ralf und Constanze vorhanden, aber noch nicht geeignet, als Geschäftsräume zu nutzen.  So wurde dann binnen weniger Tage ein 16 qm großer Raum im Keller ausgebaut, der bisher als Lagerraum diente. Aber das wichtigste für ein Geschäft war natürlich die Ware. Diese wurde durch die Firmen Maas Funk-Elektronik Importeur (Elsdorf-Berrendorf) und Mega Kommunikation (Robert Olderdissen, Bielefeld) zur Verfügung gestellt.

Am 21.08.1999 war es dann soweit

Rund 50 Besucher kamen zur Eröffnung des Funk-Kellers. Natürlich gab es zur Begrüßung Sekt, Butterbrezeln sowie Fleischkäse, Würste, Kartoffelsalat und andere Leckereien für die Gäste. Seither gab es mehrere "Geburtstage“, zu welchen viele Gäste kamen. Jetzt, auch nach 20 Jahren noch, weiß der Geschäftsführer eines zu schätzen: Die Funker hatten Recht! Und nie vergessen wird das Funk-Keller Team das Engagement von Peter Maas und Robert Olderdissen, welche diesen Erfolg möglich gemacht haben. Aber der Funk-Keller hat sich auch weiterentwickelt. Nach den ersten 5 erfolgreichen Jahren, waren die räumlichen Gegebenheiten restlos ausgeschöpft: Das Angebot des Funk-Kellers hat sich stark erweitert und es konnten auch immer mehr Kundenbesuche registriert werden. Ralf und Constanze waren sich einig, dass an dieser Situation etwas geändert werden musste:

Im April 2004 wurden die Verkaufs- und Ausstellungsräume von den bisherigen 16 qm auf 32 qm erweitert. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Nobbi und Nico wurden wieder Wände  aufgestellt, neuer Boden verlegt, 4 Tische und Stühle zum Verweilen aufgestellt und das erweiterte Sortiment mußte eingeräumt werden. 

Ab dem 13.04.2004 war der Funk-Keller wieder geöffnet

Alles ist nun viel übersichtlicher und die einzelnen Bereiche konnten getrennt werden So gibt es jetzt ein großes Regal für CB-Funk-Geräte nebst Zubehör, PMR-Geräte und Zubehör, Scanner Home Security und Gebrauchtes mit Zubehör, sowie eine Wand voller Antennen. Für 10 richtige Beleuchtung der Waren sorgen flotte Deckenleuchten. Besonderen Wert legen Ralf und Constanze auf gute Beratung und Service. Denn nur zufriedene Kunden kommen wieder. Übrigens: Es gibt immer Getränke und Kekse, was den Aufenthalt versüßt........

Ralf Alber ist 1963 geboren und seit dem 06.02.1980 CB-Funker. Seine Frau Constanze (1970 geboren) ist seit 1986 CB-Funkerin und hat seit 1994 die Amateurfunklizenz (DH8SCA). Das Hobby ließ den Weg der beiden kreuzen und begleitet sie seither mit vielen Höhen und Tiefen, die der CB-Funk in den letzten Jahren erlebt hat seit über 30 Jahre bis heute.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

In der Zeit vom 30.10.2008 - 07.11.2008 mussten das Geschäft an wieder für ein paar Tage schließen. Der Laden platzte mittlerweile aus allen Nähten. Das Sortiment wurde mittlerweile so umfangreich, dass diese Maßnahme zwingend notwendig war. Nicht nur größere Verkaufsräume, auch ein größeres Lager, wurden geschaffen. Nach 8 harten Arbeitstagen konnte sich der Erfolg dann sehen lassen. Ein ganz großes Dankeschön gilt unserem Freund Nobbi, der uns von der Eröffnung, über die erste Erweiterung bis zum heutigen Stand bei allen Planungen und Umbauarbeiten tatkräftig unterstützt und uns mit seinem Eifer und seinen Ideen ans Ziel gebracht hat Mit 48 qm Verkaufsfläche sind wir nun am vorläufigen Ende der Möglichkeiten - aber wer weiß.......

10 Jahre Funk-Keller Weissach - ein tolles Jubiläum 

Am 22.08.2009 - nach 10 Jahren und einem Tag feierten wir das 10-jährige Bestehen vom Funk-Keller Weissach. Da wir die Geschäftsräume bereits vergrößert hatten, konnten wir nun "groß" feiern, ohne Angst haben zu müssen, dass unsere Gäste keinen Platz finden. Und so begannen die Planungen für das Fest schon Wochen vorher. Wir deckten uns nicht nur mit Ware für tolle Sonderangebote, sondern auch mit Getränken, den obligatorischen Keksen und Essen ein - schließlich sollte keiner Hunger haben und dann konnten wir "groß" feiern, ohne Angst zu haben, dass unsere Gäste keinen Platz finden. 

Ein Zelt, mehrere Biertischgarnituren und tolles Wetter luden die Gäste dann zum Verweilen ein. Die ersten Besucher standen schon um 9.00 Uhr vor der Tür - los ging es allerdings erst um 10.00 Uhr. Die Besucher reisten nicht nur zahlreich, sondern auch von ganz schön weit her an. Wir freuten uns unter anderem die Station Wasserbüffel, Walter aus Aachen und unseren Händlerkollegen Markus  Neuner aus dem bayerischen Eggolsheim begrüßen zu können. Aber auch aus Konstanz, Freiburg und natürlich der gesamten Umgebung kamen die Besucher, teils mit tollen Geschenken unter dem Arm - hierfür vielen Dank! Ein weiterer VIP-Gast war Marius Kroh, der stellvertretend für die Firma Alan-Electronics die Glückwünsche überbrachte. Wir schätzen, dass ca. 80 Funkfreunde mit uns bis um 19.00 Uhr feierten und das bei guter Stimmung, schönem Wetter und der Zuversicht spätestens 2019 die nächste große Fete zu feiern, wenn es dann heißt :20 Jahre Funk-Keller Weissach.

Danke an ein tolles Team - Ihr seid die Besten!

Aber eine solche -Veranstaltung kann man natürlich nicht zu zweit bewältigen. Auch diesmal hat uns unser Freund Nobbi wieder tatkräftig unterstützt - er hat nicht nur ein Mega-Leckeres Chili Con-Carne organisiert, große Kaffeemaschine besorgt, sondern auch kurz vor dem Fest geholfen, dem Eingang ein Dach zu verpassen. Auch ohne Frieda, die die Küche voll im Griff hatte, wären wir aufgeschmissen gewesen. Unser Dank gilt  auch dem "Kisten-Doktor" Karl-Heinz und natürlich Chris, der für Bilder sorgte und Ralf beim Verkauf unterstützte. Es ist toll, solche Freunde zu haben!

Über einen persönlichen Besuch im "FUNK KELLER WEISSACH" oder über www.funkkeller-weissach.de würde sich der Inhaber "Ralf" sehr freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 



www.deutscher-funk-club.de