DFC
Deutscher Funk Club

Navigation

DEUTSCHER FUNK CLUB


Information

 

 
 
:AKTUELLE FUNK NEWS

22-11-2018

Aktuelle Ausgabe: FUNKAMATEUR 12/2018

Versand an Abonnenten: 23.11.2018
Offizieller Verkaufsstart: 28.11.2018

unter anderem mit folgenden Beiträgen:

– Bleifreies Löten erklärt
– 3D2EU trotzt dem Sonnenaktivitätsminimum
– Kurztest Yaesu FTM-7250DE
– Aktivantenne MegaLoop FX auch für DXer
– Monitoring-Spitzentechnik von Plath
– Das kommende Mobiltelefonnetz 5G
– Quarzstabiler Mini-Bakensender bis 200 MHz
– Einbrecher täuschen mit Elektronik
– Adventskalender mit optischem Rätsel
– Lowband-Antennenideen
– Einfache 70-cm-Yagi
– LimeSDR und Adalm-Pluto

Editorial FUNKAMATEUR 12/2018

Kontinuität und Wandel

Mit der vorliegenden Ausgabe 12 hoffe ich als Chefredakteur, dass unsere vielen fleißigen Autoren daheim sowie meine Kollegen und ich hier in der Redaktion Ihnen in diesem Jahr wieder eine geglückte Auswahl an Beiträgen präsentiert haben.

Die wachsende Vielfalt an Themen verlangt von uns einen schwierigen Spagat. So wollen wir Neueinsteigern Verständliches bieten und alte Hasen nicht langweilen. Ferner muss leichte Kost hin und wieder mit Anspruchsvollem garniert werden. Traditionelle Technik wollen wir nicht vernachlässigen, aber zugleich dem Trend zum Digitalen Rechnung tragen.

In Fortsetzung der jahrzehntelangen Tradition einer am Kiosk erhältlichen Zeitschrift bedient der FUNKAMATEUR von jeher ein sehr breites Themenspektrum. Wer sich über einzelne Beiträge ärgert, die nicht in sein eigenes unmittelbares Interessenfeld passen, möge dies bitte in seine Überlegungen einbeziehen.

So wird nicht jeder alles lesenswert finden, doch sollten übers Jahr hinweg die meisten zu ihrem Recht gekommen sein. Ein Gesamtbild ergibt sich noch besser beim Blick in mehrere Jahrgänge, denn der FA ist von jeher ein "Sammelobjekt". Um Ihnen diesen über viele Jahre zusammengetragenen Wissensschatz bequem zugänglich zu machen, unterstützen wir Sie in vielfältiger Weise.

So sei zunächst die Jahrgangs-CDs genannt, die mit der Januarausgabe 2019 in 24. Auflage erscheint. Ich kann Sie nur erneut ermuntern, die Jahrgangs-PDFs von Ihren vorhandenen CDs auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone zu speichern. Eine Volltextsuche über mehrere Jahre hinweg nach Stichworten, also nach jedem beliebigen einmal gedruckten Wort, ist dann nämlich sehr einfach möglich.

Zusätzlich bieten wir Jahrgangs-PDFs von 1999 bis 1970 zurück auf DVD an, und zwar jeweils in Fünfer- bzw. Zehnergruppen. Obendrein sind über 600 Testberichte aus dem FUNKAMATEUR und der "funk" für ein geringes Entgelt im PDF-Download-Shop zu haben. Dabei geht es nicht nur um Funkgeräte, sondern ebenso um Antennen, Zubehör und Software.

Der frei zugängliche Download-Bereich auf www.funkamateur.de, in dem zu jeder FA-Ausgabe zahlreiche Ergänzungen abrufbereit sind, ist sicher den meisten Lesern bekannt. Erweitert wurde dieser um die FA-Typenblätter von 1994 bis 2018 sowie um nahezu sämtliche FA-Bauelementeinformationen – wo sinnvoll sogar bis 1973 zurück.

Selbstverständlich halten wir für das neue Jahr wieder viele interessante Themen für Sie bereit. So wollen wir dem in den kommenden Monaten – wie wir alle hoffen – erfolgreich in Betrieb gehenden ersten geostationären Amateurfunksatelliten AMSAT P4-A gebührend Raum widmen. Zu den digitalen Sendearten haben wir mehr leicht verständliche Kost vorgesehen. Dies jedoch wie bisher, ohne die konventionelle Elektronik und HF-Technik zu vernachlässigen.

Ferner steht eine neue Auflage des Buches zum FA-Netzwerktester in Aussicht, die nun speziell auf den aktuellen FA-NWT2 zugeschnitten ist.

In diesem Sinne dürfen Sie sich auf einen spannenden neuen Jahrgang des FUNKAMATEURs in gedruckter Form sowie mit Online-Ergänzungen freuen. Dies wird uns jedoch nur durch die Mithilfe derjenigen unter Ihnen, die hin und wieder selbst "zur Feder" greifen, möglich sein – angefangen von der zweizeiligen Kritik per E-Mail bis hin zu mehrseitigen Fachbeiträgen.

An dieser Stelle daher ein herzliches Dankeschön an alle Macher und Mitmacher sowie nicht zuletzt an unsere emsigen ständigen freien Mitarbeiter – und ebenso natürlich an Sie, liebe Leser!

Werner Hegewald, DL2RD

Quelle: FUNKAMATEUR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 



www.deutscher-funk-club.de